Suchen

Fotolabor Berlin - viertel vor 8 FOTO

Professionalscan vom Kleinbild- und Mittelformat Rollfilm - Scan vom Dia + Negativ digitalisieren und Layoutscan ...

fotofachlabor berlin

Scanner

Fuji Frontier SP 3000

Datentiefe:

8-bit je Kanal RGB

Vorlagengrösse und Datenmenge:

Kleinbild-, Mittelformatfilm - bis zu 58 MB

fertig nächster Labortag 17 Uhr - Express möglich

Professional Scan

Der Professional Scan ist ein hochauflösender digitaler Scan von kompletten Filmen, Film Streifen, vom einzelnen Negativ oder Dia. Oft wird dieser Professional Scan auch als Layoutscan genutzt, ein preiswerter Scan  Service.

Technik:

Der Professional Scan wird nicht geschärft. Wir sind bemüht, nahezu das gesamte Dia oder Negativ zu digitalisieren, technisch bedingt ist es uns zu 95-98% möglich. Vor dem Scan werden die Vorlagen von eventuellem Staub antistatisch gereinigt. Eine automatisierte Staub- und Kratzerentfernung wird nicht zugeschaltet. Einen wichtigen Hinweis dazu finden Sie unten ...
Jeder einzelne Scan wird von erfahrenen Mitarbeitern am kalibrierten Monitor beurteilt und sensibel nach fotografischen Gesichtspunkten in Farbe, Dichte (Helligkeit) und Kontrast optimiert. Die genutzte Datentiefe ist 8-bit je RGB Farbkanal während des Scanvorgangs. Alle erstellten Daten von Ihren Filmen sind mit durchgängigem Colormanagment produziert und werden im geräteunabhängigen eciRGB-v2 Farbraum gespeichert.
Hinweis für Serienaufnahmen:
In  Reihe fotografierte Bilder eines Films die unter Idealbedingungen wie konstantem Licht, gleiche Kameraeinstellungen und ideale Entwicklung produziert sind, ergeben keine gleichen Scans, weder im Professional- noch im HighEnd Scan Bereich.  Diese Idealbedingungen sind tatsächlich nicht für jede Aufnahme 100% gleich. 
Technisch ist es für Sie als Fotografen und uns nahezu unmöglich, die vielen Einflüsse wie Licht, Blende, Mechanik der Kamera, unterschiedliche Eintauchzeiten in Filmentwicklungsbäder und vieles mehr auszugleichen. Möchten Sie den einen Scan erheblich nachbearbeiten empfehlen wir den HighEnd-Scan mit 16-bit Datentiefe das sind statt 256 Helligkeitsabstufungen je Farbe bei 8-bit erstaunliche 65536 Abstufungsmöglichkeiten.

Der Professional Scan wird in Roh Scan und Fein Scan unterteilt.
Der Ausgangsscan für Roh und Fein Scan ist von gleicher Scanqualität, der Unterschied liegt in der Nachbearbeitung.

Roh Scan:

Der Roh Scan ist farbprofiliert, aber unbearbeitet. Sie erhalten diesen als unkomprimierte RGB TIF Datei. Um den großen Tonwertumfang des Filmes zu erhalten, ist der Scan weicher gehalten. Die Möglichkeiten der späteren Bildkorrekturen sind damit maximiert.

Fein Scan:

Der Scan ist individuell in der Bildbearbeitungssoftware in Farbe, Kontrast und Helligkeit korrigiert ohne den Tonwertreichtum des Scans zu beschränken. Die Farbkorrektur erfolgt mit fotografischem Auge, sie ist jedoch nicht absolut farbverbindlich. Nicht zum Bildinhalt gehörende Teile des Films sind sauber beschnitten. Eine weitgehende manuelle Retusche von Staub- und Kratzern ist im Preis enthalten. Der Fein Scan ist eine ICC profilierte RGB TIF Datei.
Ist ein höherer Aufwand (z.B. stark verschmutzter Film) an Retusche und  Bildbearbeitung notwendig, so wird diese individuell besprochen und nach dem tatsächlich anfallenden Aufwand berechnet. Seperationen und andere Scangrößen sind möglich und werden auf Absprache kalkuliert.

Hinweis zur softwareseitigen Staub- und Kratzerentfernung:

Während der Abtastung des Films im Scanner wird die Filmoberfläche auf Staub und eventuelle Kratzer mittels einer zusätzlichen Infrarotabtastung ausgelesen. Auf Grund des Aufbaus einer Filmschicht entsteht auf der Schichtseite ein kleines Relief. Durch eine Softwareoptimierung kann es zu eigenartigen Abrissen an Kanten von hohem Kontrast kommen, da diese durch die Softwrae als Fehler interpretiert werden könnten. Software rechnet die entdeckten Fehler heraus. Tatsächlich entstehen oft kleine Kantenabrisse und minimal punktierte Kantenverstärkungen, wenn die automatischen Staub und Kratzerkorrektur verwendet wird. Beim Scannen und gleichzeitigem Belichten eines Papierabzuges sind diese mit bloßem Auge nicht zu sehen. Die Belichtung erfolgt mit 300dpi - also 300 Pixel bei 2,54cm. Bei einem Scan ist der Effekt der Korrektur bei der möglichen Betrachtung von 100% - also der ungefähr 3fachen Vergrößerung gegenüber dem Papierbild deutlich zu erkennen. Daher werden Fotos mit Staub- und Kratzerkorrektur und Scans ohne Korrektur gefertigt. So kann Staub auf den Scans zu sehen sein, welcher auf den Fotos nicht vorhanden ist. Wir sind der Ansicht, einigen Staub zu retuschieren und dafür einen deutlich besseren Scan zu erhalten, ist sicher der bessere Weg. Die Kundenresonanz hat uns das bestätigt.

PROFESSIONAL SCAN

diese Scans erhalten Sie von 6 MB bis zu 58MB Daten

digitalisieren und Layoutscan Service online hochauflösender digitaler Scan vom Dia, Negativ Film

Highend Scan

HighEnd Scans sind HighEnd Scans!

Technik:

Wir verarbeiten nahezu alle gängigen Film Formate - Kleinbild, Kleinbild Panorama bis 14,7 cm Länge, 4,5 x6 cm, 6x6 bis Rollfilm Panorama 6x24 cm, 9x12 cm und 4x5“, 13x18cm, 8x10". Glasnegative bis zum Filmformat 8x10" sind kein Problem für uns. Scanauflösungen vom Kleinbild Film sind bis zu 8000 ppi möglich. Je nach gewünschter Datenmenge und Auflösung wird einer der 2 Scannertypen eingesetzt. In der unten angefügten Scangrößentabelle können Sie ersehen, welcher Scanner zum Einsatz kommt.
Der Highend Scan ist ein echter 48 bit (16 bit je Farbkanal) RGB Scan. Diese hohe Datentiefe geben wir an Sie weiter. Alle Scans sind ungeschärft als profilierte *.Tif-Datei erhältlich. Die Scans durchlaufen konsequent unseren Colormanagment Workflow und werden Ihnen in einem geräteunabhängigen Farbraum übergeben (eciRGB-v2).
Hinweis:
Die Scangrößentabelle bzw. die Preisliste sind nach Dateigrößen gestaffelt. Sie bekommen von uns einen hochwertigen Scan mit 16 bit je Farbe. Ein gelisteter 100MB Scan hat somit eine tatsächliche Größe von 200 MB. Bei einer Datentiefe von 8 bit je Farbkanal haben Sie 256 Helligkeitsabstufungen je Farbe, bei 16 bit sind es 65536. Um wie vieles größer der Variationsreichtum für eine Bildbearbeitung dadurch ist, liegt auf der Hand.

Imacon / Hasselblad Scanner

Wir arbeiten mit dem Spitzen Filmscanner der Firma Imacon / Hasselblad (Flexthight). Lassen Sie sich von der Qualität überzeugen! Die Qualität des Scan gefertigt mit diesem hervorragenden Scanner ist gleichwertig und in manchen Punkten besser als ein Trommelscan Service! Unser Scanner erreicht eine hohe Maximaldichte von Dmax 4.9. Mit besonderer Sorgfalt wird von unserem Fachpersonal der hochauflösende HighEnd Scan erarbeitet, bei dem alle Details (selbst beim Negativ) in Spitzlicht und Tiefpunkt erhalten bleiben. Auf Grund der benutzten Filmmasken ist nicht das volle Filmformat nutzbar.

Kodak / Creo iQSmart

Das ist einer der letzten am Markt erhältlichen Flachbettscanner mit einer A3 Durchlichteinheit. Die maximale Scanauflösung beträgt 4300ppi (4300 x 8200 ppi). Der Scanner erreicht ein Dmax von 4.1 und arbeitet mit der sagenhaften XY Stich-Scantechnologie. Diese gewährt eine konstant hohe Scanqualität über den gesamten A3 Bereich. Spitzenergebnisse erreichen wir von Planfilmen bis 8x10“ und Glasnegativen.
Hinweis:
Alle Filme und Scanvorlagenhalter werden vor jedem Gebrauch antistatisch gereinigt. Dennoch lassen sich kleine Staubpartikel auf dem Scanergebnis nicht ganz vermeiden.
 Bei einer höheren Datenmenge steigt der Retuscheaufwand. 
Unsere Scanner gehen technisch unterschiedlich mit der Filmvorlage um. Der Imacon / Hasselblad Flextight hat eine virtuelle Trommel und scannt glaslos, während der iQSmart den zwischen 2 Vorlagengläser liegenden Film abtastet. Das Arbeiten ohne Glas bedeutet gleichzeitig weniger möglichen Staub. 
In diesem Zusammenhang empfehlen wir Ihnen, an Hand der Scangrößentabelle die notwendige Dateigröße und Auflösung genau abzuwägen.

Highend Scan wird in Roh Scan und Fein Scan unterteilt.

Roh Scan:

Roh Scans sind unbearbeitet, meist ist viel Ausfleckarbeit nötig. Der Scanner sieht alles! Der Roh Scan wird als TIF Datei mit eingebettetem ICC-Profil geliefert. Wir achten peinlich darauf, die enthaltenen Tonwerte zu erhalten und nicht zu beschneiden. Als Ergebnis ist der Scan weicher im Kontrast gehalten. Gepaart mit 16 bit je Farbkanal entsteht ein sehr großer Bearbeitungsspielraum bei Farb- und Dichtekorrekturen.

Fein Scan:

Der Ausgangsscan für den Fein Scan ist von gleicher Scanqualität wie Sie der Roh Scan hat. Der Unterschied zeigt sich in der Nachbearbeitung. Fein Scans sind zum großen Teil bei 100% ausgefleckt (Staub und Kratzer). Die Farbkorrektur erfolgt von Fachkräften mit fotografisch geschultem Auge, jedoch nicht absolut farbverbindlich. Auf spezielle vorab besprochene Wünsche wird eingegangen. Der bearbeitete Scan ist sauber auf das Filmformat ausgeschnitten.
Ist ein höherer Aufwand (z.B. stark verschmutzter Film) an Retusche und  Bildbearbeitung notwendig, so wird diese individuell besprochen und nach dem tatsächlich anfallenden Aufwand berechnet. Separationen und andere Scangrößen sind möglich und werden auf Absprache kalkuliert. Auch die Rekonstruktion gebrochener Glasnegative ist möglich.

Spezialisiert haben wir uns auch auf das Digitalisieren vom Panorama Film und Glasnegativen.

3F Scan:

Ein 3F Scan ist mit dem Imacon / Hasselblad Scanner möglich. Dieser Scan verhält sich wie ein digitales Nagtiv. Er beinhaltete das gesamte Spektrum des Original Films, wie ein RAW Scan. Eine ideale Scanmöglichkeit für ein digitales Archiv.

Dieses Produkt haben wir 2014 aus dem Programm genommen.

Film - digital Kontakt

Neu ist die Fertigung von digitalen Kontaktbogen bei viertel vor 8 Foto. Für Fotoarchive sind digitale Kontaktbögen ( contactsheets ) bestens geeignet. Diese speziellen Kontaktbögen entstehen mittels digitalen Scan. Jedes Negativ wird grob in Dichte und Farbabstimmung optimiert. Die Nummerierung ist fortlaufend, kann jedoch dadurch nicht immer identisch mit der Negativnummerierung des einzelnen Filmes sein. Im unmittelbaren Anschluss werden die einzelnen Scans durch unsere Software zu einem Kontaktbogen montiert und direkt als Kontaktbogen ausgegeben. Digitale Kontaktbögen sind auf Fotopapier belichtet.

Digitale Kontaktbögen können vom Kleinbildfilm – Negativformat 24x36mm – und vom Mittelformat Rollfilm – Negativformat 4,5x6 cm, 6x6 cm, 6x7 cm und 6x9 cm produziert werden. Wir arbeiten ausschließlich von typengerecht entwickelten Color- und Schwarzweiß Negativfilmen.

Auf Wunsch kann die Filmnummer einbelichtet werden, so dass eine sehr leichte Zuordnung im Fotoarchiv gegeben ist.
Das Scan erfolgt mit den gleichen Geräten, wie während der Produktion von Fotos bis 30x45cm vom Negativ. Der Vorteil digitaler Kontakte liegt darin, dass die Kontakte dem späteren Foto an Farbgebung und Brillanz sehr ähneln, ohne das professionelle Fotos notwendig sind.

Der Hintergrund kann schwarz oder weiß sein. Als Standard wird ein schwarzer Hintergrund genutzt. Wählen Sie zwischen zwei Größen:

Standardkontakt digital:

Nahezu im Maßstab 1:1 zum Negativ
Auf Colorfotopapier 24x30 cm

Großkontakt digital:

vergrößert
Auf Colorfotopapier 30x45 cm


viertel vor 8 digital Foto Fachlabor Berlin

KONTAKTE Digitalkontakbogen Kontaktbogen digital fürs Fotoarchiv vom Kleinbild und Rollfilm contactsheets

das ist das Fotolabor in Berlin Prenzlauer Berg fertigt alle Kontakte mit RA4 Chemie





Die neue Scangrössentabelle ...

steht zum Download bereit. Informieren sie sich hier über die möglichen Scangrössen. Geordnet sind diese nach Scanprozeß, Datengrösse und Film- bzw. Aufsichtsvorlagenformat im
Aufsicht Scan Professional. Die Tabelle finden Sie im Bereich "downloads". Alle möglichen Filmformate sind übersichtlich nach Scanprozeß und gewünschter Ausgabegröße bei 150 und 300ppi angegeben.

Die Belichtung auf Film / Kleinbildfilmen ...

von digitalen Bilddaten jetzt auch im günstigen Set - 35x Belichtung auf Film zum gleichen Preis wie vorher 10 Belichtungen bekommen Sie jetzt 35 Belichtungen zum gleichen Preis in bewährter Qualität.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Scangrößentabelle:

Die Größenangben des Scan (z.B. 30x45cm) bezieht sich auf die Auflösung bei 300ppi. Rollfilmscans sind im entsprechenden Seitenverhältnis zum Filmformat - "30x45 Scan" ist die Artikelbezeichnung und entspricht nicht der exakten Scangröße. Die mögliche Ausgabeauflösung enthält konkretere Angaben.

Vorlage Scan - Nennartikel
Auflösung MB/8-bit je CD je DVD Ausgabe 300ppi Ausgabe 150ppi
24x36 mm
Kleinbild 13x19cm Scan TIF
1630 ppi 12 MB 50 333 13x19 cm 26x38 cm
Kleinbild 21x31cm Scan TIF 2665 ppi 26 MB 12 81 21x31 cm 42x62 cm
Kleinbild 30x45cm Scan TIF 3800 ppi 58 MB 5 36 30x45 cm 60x90 cm
4,2x6 cm
Rollfilm 30x45cm Scan TIF
2210 ppi 51 MB 3 20 30x41 cm 60x82 cm
6x6 cm
Rollfilm 30x45 cm Scan TIF 1650 ppi 38 MB 50 363 30x30 cm 60x60 cm
6x7 cm
Rollfilm 30x45cm Scan TIF 1650 ppi 47 MB 12 83 30x38 cm 60x76 cm
6x9 cm
Rollfilm 30x45cm Scan TIF 1650 ppi 58 MB 6 40 30x45 cm 60x90 cm

Alle Angaben sind gerundet und somit Richtwerte. Auf die 100%ige Richtigkeit kann keine Gewähr gegeben werden.

Hochauflösender Professional Scan vom Negativ Film oder Dia Film erhalten Sie bei viertel vor 8 Foto Fachlabor Berlin. Die Scans werden in vier verschieden Auflösungsstufen angeboten. Die geringste Auflösung genügt durchaus dem Layoutscan Service. Wir digitalisieren vom Film mit den gleiche Geräten, die wir auch zur Fach Foto Produktion nutzen. Somit ist sichergestellt, dass bei exakter Einhaltung von kontrollierten Colormanagment Bedingungen der digitale Scan dem Fach Foto vom Film entspricht. Der Layoutscan Service ist geplant als online Service. Sobald die technischen Serveranbindungen gegeben sind, geht der Professional Scanservice auch online. Neu digitaler Scan Service online.

Professional Scan Filmscan in Berlin

Hinweis - Einzel Dia:

Glas gerahmte Dias werden mit einem Schärfefocus auf die obere Glasfläche gescannt, was meistens einen unscharfen Scan zur Folge. Wir empfehlen daher ausschliesslich Kleinbild Dias  glaslos gerahmt zur Scanproduktion in Auftrag zu geben bzw. Glasrahmen zu demontieren. Rollfilm Dias müssen ohne Rahmen oder Passepartout geliefert werden.

Datenübertragung und Archivierung:

Im Anschluss werden die Scans auf einem Datenträger CD, DVD usw. archiviert oder eventuell per FTP übertragen. Zu den Möglichkeiten lesen Sie bitte im Bereich „Datenübertragung und Archivierung“