Suchen
Login

Fotolabor Berlin - viertel vor 8 FOTO

Professional Scan

Der Professional Scan ist ein hochauflösender digitaler Scan von kompletten Filmen, Film Streifen, vom einzelnen Negativ oder Dia. Oft wird dieser Professional Scan auch als Layoutscan genutzt, ein preiswerter Scan  Service.

Technik:

Der Professional Scan wird nicht geschärft. Wir sind bemüht, nahezu das gesamte Dia oder Negativ zu digitalisieren, technisch bedingt ist es uns zu 95-98% möglich. Vor dem Scan werden die Vorlagen von eventuellem Staub antistatisch gereinigt. Eine automatisierte Staub- und Kratzerentfernung wird nicht zugeschaltet. Einen wichtigen Hinweis dazu finden Sie unten ...
Jeder einzelne Scan wird von erfahrenen Mitarbeitern am kalibrierten Monitor beurteilt und sensibel nach fotografischen Gesichtspunkten in Farbe, Dichte (Helligkeit) und Kontrast optimiert. Die genutzte Datentiefe ist 8-bit je RGB Farbkanal während des Scanvorgangs. Alle erstellten Daten von Ihren Filmen sind mit durchgängigem Colormanagment produziert und werden im geräteunabhängigen eciRGB-v2 Farbraum gespeichert.
Hinweis für Serienaufnahmen:
In  Reihe fotografierte Bilder eines Films die unter Idealbedingungen wie konstantem Licht, gleiche Kameraeinstellungen und ideale Entwicklung produziert sind, ergeben keine gleichen Scans, weder im Professional- noch im HighEnd Scan Bereich.  Diese Idealbedingungen sind tatsächlich nicht für jede Aufnahme 100% gleich. 
Technisch ist es für Sie als Fotografen und uns nahezu unmöglich, die vielen Einflüsse wie Licht, Blende, Mechanik der Kamera, unterschiedliche Eintauchzeiten in Filmentwicklungsbäder und vieles mehr auszugleichen. Möchten Sie den einen Scan erheblich nachbearbeiten empfehlen wir den HighEnd-Scan mit 16-bit Datentiefe das sind statt 256 Helligkeitsabstufungen je Farbe bei 8-bit erstaunliche 65536 Abstufungsmöglichkeiten.

Der Professional Scan wird in Roh Scan und Fein Scan unterteilt.
Der Ausgangsscan für Roh und Fein Scan ist von gleicher Scanqualität, der Unterschied liegt in der Nachbearbeitung.

Roh Scan:

Der Roh Scan ist farbprofiliert, aber unbearbeitet. Sie erhalten diesen als unkomprimierte RGB TIF Datei. Um den großen Tonwertumfang des Filmes zu erhalten, ist der Scan weicher gehalten. Die Möglichkeiten der späteren Bildkorrekturen sind damit maximiert.

Fein Scan:

Der Scan ist individuell in der Bildbearbeitungssoftware in Farbe, Kontrast und Helligkeit korrigiert ohne den Tonwertreichtum des Scans zu beschränken. Die Farbkorrektur erfolgt mit fotografischem Auge, sie ist jedoch nicht absolut farbverbindlich. Nicht zum Bildinhalt gehörende Teile des Films sind sauber beschnitten. Eine weitgehende manuelle Retusche von Staub- und Kratzern ist im Preis enthalten. Der Fein Scan ist eine ICC profilierte RGB TIF Datei.
Ist ein höherer Aufwand (z.B. stark verschmutzter Film) an Retusche und  Bildbearbeitung notwendig, so wird diese individuell besprochen und nach dem tatsächlich anfallenden Aufwand berechnet. Seperationen und andere Scangrößen sind möglich und werden auf Absprache kalkuliert.

Hinweis zur softwareseitigen Staub- und Kratzerentfernung:

Während der Abtastung des Films im Scanner wird die Filmoberfläche auf Staub und eventuelle Kratzer mittels einer zusätzlichen Infrarotabtastung ausgelesen. Auf Grund des Aufbaus einer Filmschicht entsteht auf der Schichtseite ein kleines Relief. Durch eine Softwareoptimierung kann es zu eigenartigen Abrissen an Kanten von hohem Kontrast kommen, da diese durch die Softwrae als Fehler interpretiert werden könnten. Software rechnet die entdeckten Fehler heraus. Tatsächlich entstehen oft kleine Kantenabrisse und minimal punktierte Kantenverstärkungen, wenn die automatischen Staub und Kratzerkorrektur verwendet wird. Beim Scannen und gleichzeitigem Belichten eines Papierabzuges sind diese mit bloßem Auge nicht zu sehen. Die Belichtung erfolgt mit 300dpi - also 300 Pixel bei 2,54cm. Bei einem Scan ist der Effekt der Korrektur bei der möglichen Betrachtung von 100% - also der ungefähr 3fachen Vergrößerung gegenüber dem Papierbild deutlich zu erkennen. Daher werden Fotos mit Staub- und Kratzerkorrektur und Scans ohne Korrektur gefertigt. So kann Staub auf den Scans zu sehen sein, welcher auf den Fotos nicht vorhanden ist. Wir sind der Ansicht, einigen Staub zu retuschieren und dafür einen deutlich besseren Scan zu erhalten, ist sicher der bessere Weg. Die Kundenresonanz hat uns das bestätigt.

PROFESSIONAL SCAN

diese Scans erhalten Sie von 6 MB bis zu 58MB Daten

digitalisieren und Layoutscan Service online hochauflösender digitaler Scan vom Dia, Negativ Film

Highend Scan

HighEnd Scans sind HighEnd Scans!

Technik:

Wir verarbeiten nahezu alle gängigen Film Formate - Kleinbild, Kleinbild Panorama bis 14,7 cm Länge, 4,5 x6 cm, 6x6 bis Rollfilm Panorama 6x24 cm, 9x12 cm und 4x5“, 13x18cm, 8x10". Glasnegative bis zum Filmformat 8x10" sind kein Problem für uns. Scanauflösungen vom Kleinbild Film sind bis zu 8000 ppi möglich. Je nach gewünschter Datenmenge und Auflösung wird einer der 2 Scannertypen eingesetzt. In der unten angefügten Scangrößentabelle können Sie ersehen, welcher Scanner zum Einsatz kommt.
Der Highend Scan ist ein echter 48 bit (16 bit je Farbkanal) RGB Scan. Diese hohe Datentiefe geben wir an Sie weiter. Alle Scans sind ungeschärft als profilierte *.Tif-Datei erhältlich. Die Scans durchlaufen konsequent unseren Colormanagment Workflow und werden Ihnen in einem geräteunabhängigen Farbraum übergeben (eciRGB-v2).
Hinweis:
Die Scangrößentabelle bzw. die Preisliste sind nach Dateigrößen gestaffelt. Sie bekommen von uns einen hochwertigen Scan mit 16 bit je Farbe. Ein gelisteter 100MB Scan hat somit eine tatsächliche Größe von 200 MB. Bei einer Datentiefe von 8 bit je Farbkanal haben Sie 256 Helligkeitsabstufungen je Farbe, bei 16 bit sind es 65536. Um wie vieles größer der Variationsreichtum für eine Bildbearbeitung dadurch ist, liegt auf der Hand.

Imacon / Hasselblad Scanner

Wir arbeiten mit dem Spitzen Filmscanner der Firma Imacon / Hasselblad (Flexthight). Lassen Sie sich von der Qualität überzeugen! Die Qualität des Scan gefertigt mit diesem hervorragenden Scanner ist gleichwertig und in manchen Punkten besser als ein Trommelscan Service! Unser Scanner erreicht eine hohe Maximaldichte von Dmax 4.9. Mit besonderer Sorgfalt wird von unserem Fachpersonal der hochauflösende HighEnd Scan erarbeitet, bei dem alle Details (selbst beim Negativ) in Spitzlicht und Tiefpunkt erhalten bleiben. Auf Grund der benutzten Filmmasken ist nicht das volle Filmformat nutzbar.

Kodak / Creo iQSmart

Das ist einer der letzten am Markt erhältlichen Flachbettscanner mit einer A3 Durchlichteinheit. Die maximale Scanauflösung beträgt 4300ppi (4300 x 8200 ppi). Der Scanner erreicht ein Dmax von 4.1 und arbeitet mit der sagenhaften XY Stich-Scantechnologie. Diese gewährt eine konstant hohe Scanqualität über den gesamten A3 Bereich. Spitzenergebnisse erreichen wir von Planfilmen bis 8x10“ und Glasnegativen.
Hinweis:
Alle Filme und Scanvorlagenhalter werden vor jedem Gebrauch antistatisch gereinigt. Dennoch lassen sich kleine Staubpartikel auf dem Scanergebnis nicht ganz vermeiden.
 Bei einer höheren Datenmenge steigt der Retuscheaufwand. 
Unsere Scanner gehen technisch unterschiedlich mit der Filmvorlage um. Der Imacon / Hasselblad Flextight hat eine virtuelle Trommel und scannt glaslos, während der iQSmart den zwischen 2 Vorlagengläser liegenden Film abtastet. Das Arbeiten ohne Glas bedeutet gleichzeitig weniger möglichen Staub. 
In diesem Zusammenhang empfehlen wir Ihnen, an Hand der Scangrößentabelle die notwendige Dateigröße und Auflösung genau abzuwägen.

Highend Scan wird in Roh Scan und Fein Scan unterteilt.

Roh Scan:

Roh Scans sind unbearbeitet, meist ist viel Ausfleckarbeit nötig. Der Scanner sieht alles! Der Roh Scan wird als TIF Datei mit eingebettetem ICC-Profil geliefert. Wir achten peinlich darauf, die enthaltenen Tonwerte zu erhalten und nicht zu beschneiden. Als Ergebnis ist der Scan weicher im Kontrast gehalten. Gepaart mit 16 bit je Farbkanal entsteht ein sehr großer Bearbeitungsspielraum bei Farb- und Dichtekorrekturen.

Fein Scan:

Der Ausgangsscan für den Fein Scan ist von gleicher Scanqualität wie Sie der Roh Scan hat. Der Unterschied zeigt sich in der Nachbearbeitung. Fein Scans sind zum großen Teil bei 100% ausgefleckt (Staub und Kratzer). Die Farbkorrektur erfolgt von Fachkräften mit fotografisch geschultem Auge, jedoch nicht absolut farbverbindlich. Auf spezielle vorab besprochene Wünsche wird eingegangen. Der bearbeitete Scan ist sauber auf das Filmformat ausgeschnitten.
Ist ein höherer Aufwand (z.B. stark verschmutzter Film) an Retusche und  Bildbearbeitung notwendig, so wird diese individuell besprochen und nach dem tatsächlich anfallenden Aufwand berechnet. Separationen und andere Scangrößen sind möglich und werden auf Absprache kalkuliert. Auch die Rekonstruktion gebrochener Glasnegative ist möglich.

Spezialisiert haben wir uns auch auf das Digitalisieren vom Panorama Film und Glasnegativen.

3F Scan:

Ein 3F Scan ist mit dem Imacon / Hasselblad Scanner möglich. Dieser Scan verhält sich wie ein digitales Nagtiv. Er beinhaltete das gesamte Spektrum des Original Films, wie ein RAW Scan. Eine ideale Scanmöglichkeit für ein digitales Archiv.